RFID Träger

RFID (Radio-Frequency Identification)  ist der kontaktlose Datenaustausch zwischen einem RFID-Transponder und einem RFID-Schreib-/Lesegerät. Informationen können aus dem Chip des RFID-Transponders gelesen, aber auch neue Daten auf dem Chip hinterlegt werden.

Die Einsatzbereiche von RFID sind vielfältig:

  • Zutrittskontrollen
  • Identifikation
  • Bezahlsysteme
  • Logistik
  • Prozessteuerung
  • Facility-Management
  • Marketing


System-Vorteile:

  • Eindeutige Zuordnung durch eindeutige UID
  • Vollständige Individualisierung des RFID-Träger
  • Hohe Flexibiität, da RFID-Träger wiederbeschreibbar sind
  • Hohe Unempfindlichkeit durch kontaktlose Kommunikation
  • Hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeit
  • Zielgruppengerechter Einsatz aufgrund unterschiedlicher Träger
  • Branding bei sichtbaren Trägern wie Chipkarten, Armbänder oder Keyfobs


RFID Träger:

  • Armbänder
  • Cointags
  • Etiketten
  • Keyfobs
  • PVC-Karten